Firefox: Download-Ordner ändern (Windows 10) - so gehts

Schon gewusst…?

Wir sind auch bei Discord


Der Firefox-Browser speichert eure Downloads standardmäßig einfach in den Download-Ordner von Windows 10 – wie so ziemlich alles bei Firefox, lässt sich aber auch das anpassen. Wie ihr bei Firefox den Download-Ordner ändert oder euch wahlweise jedes Mal fragen lasst, wo eine Datei gespeichert wird, zeigen wir euch hier auf GIGA.

Fast alle aktuellen Browser agieren unter Windows 10 gleich: Sobald man einen Download-Link anklickt, wird die Datei direkt in den Download-Ordner des Microsoft-Bestriebssystems gespeichert. Wer seine Downloads nicht auf der Systemplatte abspeichern möchte, muss den Speicherort manuell anpassen. Mit Mozillas Firefox sind das nur wenige Klicks in den Einstellungen.

Firefox: So ändert ihr den Download-Ordner unter Windows

Der Download-Ordner findet sich in Windows 10 unter dem Pfad C:\Users\[Euer Benutzername]\Downloads beziehungsweise Dieser PC > Downloads. Damit Firefox diesen nicht weiter verwendet, müsst ihr wie folgt vorgehen: Startet den Firefox-Browser auf eurem Computer, sofern noch nicht geschehen. Klickt auf das Menü-Symbol (≡) oben rechts. Wählt aus dem Drop-down-Menü nun den Punkt „Einstellungen“ (Zahnrad-Symbol) an.
Firefox Einstellungen 2021 Die Einstellungen öffnen sich in einem neuen Tab. Falls nicht angewählt, klickt in der Auswahl links auf „Allgemein“. Scrollt zum Punkt „Dateien und Anwendungen“ herunter. Hier findet ihr unter „Downloads“ die Einstellungen für den Speicherort heruntergeladener Dateien. Nun könnt ihr euch zwischen zwei Auswahlmöglichkeiten entscheiden: „Alle Dateien in folgendem Ordner abspeichern“: Klickt hier auf den Button „Durchsuchen...“, um einen anderen Download-Ordner auf eurem Computer als Standard zu setzen. „Jedes Mal nachfragen, wo eine Datei gespeichert weden soll“: Wenn ihr diese Option wählt, erscheint vor jedem Download der „Ordner wählen“-Dialog, bei dem ihr selbst wählen könnt, wo eine Datei abgelegt werden soll.
Firefox Download-Ordner 2021 Eure Auswahl wird direkt gespeichert, ihr könnt den Einstellungen-Tab abschließend einfach schließen.

Wenn ihr gerade erst zu Firefox gewechselt seid, könnt ihr die Lesezeichen eures alten Browsers übertragen. Wie das funktioniert, erklären wir hier:

Weitere Artikel zum Thema: Firefox unter Linux installieren „Empfohlen von Pocket“ entfernen Firefox: Plugins deinstallieren

Kommentare 0